News

Juni 2017

  • 13./14. Juni: International Workshop on Bionic Engineering (IWBE 2017)

Dezember 2016

  • Bionics and Biodidversity – Bio-inspired Technical Innovation for a Sustainable Future“ (W. Barthlott, D. Rafiqpoor, W. Erdelen) is a comprehensive chapter in the new book by J. Knippers et al. (eds): Biomimetic Research , Springer Publishers 2016  http://www.springer.com/us/book/9783319463728

November 2016

September 2016

  • Superhydrophobic Hierarchically Structured Surfaces in Biology – eine aktuelle umfangreiche und vollständige Übersicht des Forschungsstandes zu superhydrophoben Oberflächen (e.g. Lotus Effekt, Salvinia Effekt) und der relevanten Literatur ist publiziert: Barthlott W., Mail M. & C. Neinhuis (2016): Superhydrophobic hierarchically structured surfaces in biology: evolution, structural principles and biomimetic applications. Phil. Trans., Roy. Soc. A, London,  http://dx.doi.org/10.1098/rsta.2016.0191

August 2016

  • Salvinia-Blätter sammeln Öl von Wasseroberflächen - ein ökonomisch-ökologisch wichtiges Entsorgungs-Problem. Dies konnte vom Institut für Mikrostrukturtechnik in Karlsruhe in Zusammenarbeit mit der Bionik-Arbeitsgruppe am Nees-Institut der Universität Bonn gezeigt werden.
  • Bruchsaler Kinder-Sommer-Akademie (BruKiSA) – Am 10.08. 2016 hielt unser Mitarbeiter  Dipl.-Phys. Matthias Mail eine Vorlesung zum Thema „Waschen ohne nass zu werden – was wir von Pflanzen und Tieren alles lernen können“. Die kleinen Studenten erforschten in kleinen Versuchen selbst den Lotus-Effekt und lernten verschiedene Eigenschaften und Funktionen von biologischen Oberflächen und deren Übertragung in die Technik kennen.

Juni 2016

  • FRANCE 2 – Am 22. Juni um 20 Uhr Berichtet der Fernsehsender France2 in den Hauptnachrichten über Superhydrophobie und die Bonner Arbeiten an Lotus- und Salvinia-Oberflächen.
    (Link zum Beitrag
  • Ningbo, China  – The 5th International Conference of Bionic Engineering (ICBE) findet vom 21.-24. Juni 2016 auf dem Campus der University of Nottingham in Ningbo, China statt. Die Bonner Arbeitsgruppe ist durch Matthias Mail und Wilhelm Barthlott mit einem Vortrag zu “Superhydrophobic surfaces: Self-cleaning, air retention and other functionalities of biological and biomimetic surfaces” vertreten.
  • Woche der Umwelt des Bundespräsidenten – an unserem Gemeinschaftstand  mit dem Bionik- Kompetenznetzwerk BIOKON und den Firmen Sto und Airbus werden im Park von Schloß Bellvue in Berlin vom 6.-8. Juni die Arbeiten der Arbeitsgruppe Bionik zu Salvinia, Lotus und Notonecta-Oberflächen vorgestellt. Nach der Eröffnungsrede des Bundespräsidenten besucht Daniela Schadt, die Lebensgefährtin des Bundespräsidenten, für ein Gespräch den BIOKON-Stand:
     

 

November 2015

  • Biologische Vielfalt und Bionik als Herausforderung und Chance.  8. Eberswalde Sustainability Lecture W. Barthlott,  26-Nov-2015, HNEE Eberswalde

  • Biological Design and Integrative Structures. Conference DFG Transregio 141, Museum am Löwentor, Suttgart 12/13-Nov 2015. Lecture  W. Barthlott
    Biological Diversity and Bionics

  • The Secret of Sacred Lotus – Biodiversity and Technical Innovations.  Lecture W. Barthlott, Jodrell Theatre, 2-Nov-2015,  Royal Botanic Gardens Kew

Juni 2015

  • Religionen und Biodiversität
    Ein bedeutender erster Schritt: Neun Religionsgemeinschaften haben basierend auf einem interreligiösen Dialogforum in Bonn 2015 eine gemeinsame Erklärung veröffentlich
  • Abschlusskolloquium “Biodiversität im Wandel” am 19. Juni 2015 in Bonn Das Langzeitvorhaben “Biodiversität im Wandel” wurde Ende 2014 abgeschlossen mit einer stolzen Bilanz. Im Rahmen dieses Projektes sind zwischen 2001-2014 ca. 480 Publikationen entstanden, davon 25 Buch-Veröffentlichungen. Es wurden 39 Diplom- und Master-Arbeiten, 31 Dissertationen und 7 Habilitationsarbeiten angefertigt. Alle Habilitanden erhielten einen Ruf an andere Universitäten, alle promovierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind an renommierten Institutionen weltweit wissenschaftlich tätig. Damit erfüllt das Langzeitvorhaben neben seiner wissenschaftlichen Zielen, im vollem Umfang auch seine Aufgabe im Sinne der Akademie: Die Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses. Die Pressemitteilung finden sie hier, einen weiteren Bericht finden sie hier.

More Articles ...

  1. Mai 2015
  2. April 2015